Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds

Immer mehr, immer größer, immer schneller..

geschrieben von  Christian Gruber am Mittwoch, 03 September 2014


Die letzten Jahrzehnte waren geprägt durch ständiges Wachstum, Geschwindigkeit und technischen Fortschritt. Bis heute galt es für die meisten Unternehmen den Umsatz zu steigern und die Kostenerhöhungen wettzumachen. Somit wurden immer höhere Umsätze verzeichnet, doch nicht immer hatte das Unternehmen dadurch höhere Gewinne.

Vor allem kleine Betriebe haben Schwierigkeiten ihren Umsatz jährlich zu steigern oder zu wachsen.
Bedeutet dies das mittelfristige Aus für unsere Kleinunternehmen?

Aus meiner Sicht haben kleine Unternehmen sicherlich Schwierigkeiten quantitativ zu wachsen, aber qualitativ haben Sie die besseren Voraussetzungen als Großunternehmen. Wir sehen bereits erste Trends z.B. handgefertigte Produkte genießen immer mehr Beliebtheit und immer mehr Konsumenten sind bereit dafür auch mehr Geld auszugeben. Gerade diese Chance müssen kleine Unternehmen nutzen um Sich qualitativ von den Großen abzusetzen. Denn mittel- bis langfristig wird leider der Große siegen, wenn das Kleinunternehmen die gleichen Produkte und Dienstleistungen anbietet wie das Großunternehmen.

Vielleicht ist dies derzeit nur ein kleiner Trend, der bald wieder verschwindet, wie viele andere Trends auch. Vielleicht sollten Kleinunternehmen diese Chance nutzen und sich klar positionieren! Oder entscheidet am Ende doch wieder nur der Preis?

Gelesen 1104 mal
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Kategorie » Kaufverhalten
Share if you like it on your social media
Christian Gruber Besuchen Sie Christian Gruber auf roiteam.com
von Christian Gruber

Kommentare

1 Kommentar

  • Walter Schrott

    Die KMU , die in Südtirol noch kleiner als im Restlichen Europa Strukturiert sind ,
    haben nicht nur mit den Ausgeführten Problematiken zu Kämpfen , sondern
    Sie werden in Südtirol noch zusätzlich von einer Ausufernden Bürokratie
    gebremst und behindert. Auch der Tatsache das gerade diese Kleinstbetriebe
    das Rückgrat der Südtiroler Wirtschaft sind , wird mit der Aktuellen Wirtschaftspolitik
    in keinster Weise Rechnung getragen. Man nehme als Beispiel die Finanziellen Förderungen die Ausschreibungen , die Anwendung der Auflagen zur Arbeitssicherheit
    usw. usw. .

    Walter Schrott | Mittwoch, 03 September 2014 21:21

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

RETURN ON BLOG
Rund um Südtirol´s Wirtschaft
für Unternehmen, Unternehmer,
Führungskräfte & Interessierte.

ROI TEAM CONSULTANT GMBH
Siemens Straße 23
I - 39100 Bozen (BZ)
Südtirol / Italien

E-Mail        info@roiteam.com
Website    www.roiteam.com